Heimbach Badkonzepte in Gersthofen bei Augsburg

Handwerk aus Leidenschaft: seit über 100 Jahren am Ort

Bäder zu bauen, Bäder auszustatten – man merkt beim Bäderstylist Fritz Eibinger von Heimbach Badkonzepte in Gersthofen bei Augsburg, dass er hier nicht nur in seinem Element ist. Es ist mehr: Er ist mit seinem ganzen Herzen dabei. Und die Begeisterung lässt sich wohl an der Kreativität festmachen, die das Bäder bauen mit sich bringt: „Ich habe noch nie ein und dasselbe Bad zweimal gebaut“, sagt Fritz Eibinger. Jedes Bad ist also ein Unikat – und das garantiert der Betriebswirt auch! Immer wieder muss er kreativ planen und sich auf seine Kunden bei jedem Auftrag neu einstellen. Welche Technik muss es sein? Welchen Geschmack hat der Kunde? Soll das Design klassisch zeitlos sein? Oder lieber altmodisch? Futuristisch abgehoben? Hier ist jedes neue Projekt für Fritz Eibinger auch eine neue Herausforderung!

Badkonzepte mit den „fünf K’s“

Ein konkretes Raumkonzept ist für Fritz Eibinger die Verbindung der ermittelten Bedürfnisse der Menschen im Bad und der Raum-Architektur, die Ordnung eines Raumes und die Strukturierung in unterschiedliche Zonen. Die Formen der Gegenstände, Farbe, Material, Design und Stil prägen ein individuelles Gesamtbild des Badezimmers. Fritz Eibinger berücksichtigt dabei auch die „geheimen Wünsche der Kunden“, die „fünf K’s“: Das sind Begriffe wie Kunst, Kitsch, Kultur, Klassik und Kult.

Ihre Vorteile bei Heimbach Badkonzepte

  • Jedes Bad ist ein Unikat – garantiert
  • Intensive Beratung
  • Optimale Anpassung an Ihre Bedürfnisse
  • Alles aus einer Hand
  • Bis zu 25 Jahre Garantie

Vor den Badkonzepten gab es eine lange Handwerkstradition

Fritz Eibinger setzt eine lange Handwerkstradition fort: Den Ursprung für die im Jahr 1979 gegründete Heimbach GmbH für Gas- und Wasserinstallationen, Heizungsbau und Spenglerei legte der Spenglermeister Norbert Bergmeir bereits 1929, als er die bereits 1898 gegründete Spenglerei in der Kirchstraße 1 in Gersthofen weiterführte. Der heutige Geschäftsführer Dipl.Ing. Architekt Tobias Eibinger überlässt die Gestaltung der Bäder dem zweifachen Handwerksmeister und Betriebswirt des Handwerks Fritz Eibinger, der 1998 die Ausbildung zum Bäderstylisten mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen hat und im gesamten Landkreis einen erstklassigen Ruf als Bad-Einrichter genießt.

Bäder: „Wir machen sie gerne und wir machen sie gut!“

Im Jahr 1998 beschloss Fritz Eibinger, nur noch „das zu tun, was mir riesige Freude bereitet“: Und das war Bäder bauen. „Jetzt machen wir das, was wir gerne machen – und das machen wir gut!“, sagt Fritz Eibinger heute. Der Betriebswirt des Handwerks ist, was Trends und Technik für Bäder angeht, immer auf dem neusten Stand. Denn er lässt keine Messe aus, um sich zu informieren, was gerade aktuell ist. Gerne stöbert Fritz Eibinger etwa bei Ausstellungen in Mailand. „Das, was man dort zu sehen bekommt, ist schon etwas ganz Besonderes“, schwärmt er. In seinem Einzugsgebiet rund um Gersthofen bei Augsburg verbindet Fritz Eibinger dann in seinen Bädern zum Beispiel italienisches Design mit deutscher Handwerksqualität.

Badkonzepte mit mediterranem Charme

Und warum auch nicht mit italienischem Flair? Mode, Möbel, Esskultur und Bad-Design – vieles haben wir Deutschen in der Vergangenheit aus Bella Italia importiert. Oft wird die italienische Lebensart mit „La Dolce Vita“ umschrieben. Und was ist mit uns Deutschen? Gönnen wir uns doch auch mal was! Vielleicht sogar ein neues Bad mit ästhetischen Interieur, Badkeramik und Armaturen von ausgesuchter Qualität, eleganten Badmöbeln und einer stimmungsvollen Beleuchtung. Ein Bad, das mehr Wohnraum ist, nicht nur schlichte Nasszelle. Ein Bad, in dem man sich gerne aufhält, mit mediterranem Charme. Luxuriös, doch nicht protzig, sondern mit unaufdringlichem Chic – ja, genau: eben lässig italienisch!

Weitere Informationen zur Badplanung gibt es hier.
Fritz Eibinger hält für seine Kunden außerdem jede Menge Besonderheiten und Highlights bereit. Welche das sind, lesen Sie hier.